AUTOMATISCH SICHER UND EFFIZIENT

Warum ist jeder Flughafen auf der Welt bei der Gepäckabfertigung noch immer auf Handarbeit angewiesen? Weil es bislang keine technische Lösung gibt, Koffer und Taschen von der Förderanlage vollautomatisch in die ULD-Container der Flugzeuge zu laden. Zu groß ist die Vielfalt der Gepäckstücke, zu sehr variieren sie in Größe, Gewicht und Festigkeit. Dass die ULD-Container schwer zugänglich sind, kompliziert die Situation zusätzlich.

AUTOLOADER ist es gelungen, eine vollautomatische Gepäckverladung zu konzipieren und zu bauen, die genau diese Lücke zwischen Gepäckförderanlage und Verladung zu schließt.

AUTOLOADER erschließt Optimierungspotentiale für alle Beteiligten:

Flughafenbetreiber

können die kostenintensive und ineffiziente Automatisierungslücke schließen. Prozesse werden optimiert, Flächen besser genutzt, Personalkosten fallen geringer aus. Zudem lassen sich bei maschineller Verladung höhere Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Airlines

sparen bei den Kosten für die Verladung und können die Zeit für den Prozess zuverlässig kalkulieren: Auch das Entladen des Gepäcks von „No-show“-Passagieren wird deutlich beschleunigt.

Gepäckverlader werden spürbar entlastet. Manuelle Verladung ist Schwerstarbeit, die mit EU-Arbeitsschutzrichtlinien nicht vereinbar ist. Ein Gepäckverlader hat eine um den Faktor fünf erhöhte Wahrscheinlichkeit, sich schwere Arbeitsverletzungen zuzuziehen.
Fluggäste können sich darauf verlassen, dass ihr Gepäck pünktlich und unbeschädigt ankommt. Die Anzahl falsch verladener Gepäckstücke wird dank AUTOLOADER drastisch reduziert.